Nordostkultur

MÜNCHEN DAAT´S OHNE LEHM NET GEB´N

München ist aus Ziegelsteinen des Ziegellandes im Osten der Stadt erbaut. Aus Haidhausen stammen die Steine der Frauenkirche und der Stadtmauer. In den Gründerjahren der Prinzregentenzeit wurden Unmengen von Ziegeln in den Häusern der Vorstädte verbaut. Auch wäre der Wiederaufbau Münchens ohne Oberföhringer Ziegel undenkbar. Millionen und Abermillionen von Ziegelsteinen, Dachziegeln und Trottoirsteinen wechselten von einer Isarseite auf die andere.

MÜNCHEN BRAUCHT EIN ZEUGNIS SEINER ZIEGEL-GESCHICHTE

Die Reste der Ziegelei Deck (Joseph Haid) in Oberföhring sind eines der letzten Zeugnisse der einstmals florierenden Münchner Ziegeleiindustrie und somit wesentlicher Teil der Münchner Stadtgeschichte. Einmalig ist das komplett bestückte Maschinenhaus. In ganz Bayern gibt es keine vergleichbaren Anschauungsobjekte aus dem Ziegeleiwesen. Das Maschinenhaus muss auch nach der geplanten Bebauung – zusammen mit einem der Trockenstadel – als Münchner Industriedenkmal mit singulärem Identitätsmerkmal zwingend erhalten werden.

UNTERSTÜTZEN SIE DIE REALISIERUNG DES INDUSTRIEDENKMALS ›ALTE ZIEGELEI OBERFÖHRING‹

Der Verein für Stadtteilkultur im Münchner Nordosten e.V. hat ein Konzept für die ›ALTE ZIEGELEI OBERFÖHRING‹ den zuständigen Referaten der Landeshauptstadt München vorgelegt.

Das Maschinenhaus ist stark renovierungsbedürftig. Der Verein NordOstKultur sucht dringend Sponsoren zur Rettung des Maschinenhauses. Bitte tragen Sie zum Gelingen des Projekts durch Ihre Spende oder anderweitige Hilfe bei.

Näheres unter www.nordostkultur-muenchen.de/aktuelles/projekte.htm
oder per Mail: post[at]nordostkultur-muenchen.de

NordOstKultur München
c/o Roland Krack
Am Eschbichl 25
81929 München
Telefon (089) 95 41 59 08
Fax (089) 95 41 59 06